Geschichte

Eurocentres - 60 Jahre Kompetenz und Innovation

Pionierzeit 1948 – 1960

  • 1948 Von der Idee zur Schule. Erhard Waespi gründet seine erste Sprachschule in Bournemouth an der englischen Südküste "vom Fleck weg". Sein Ziel: Sprachen lernen soll Spaß machen, eine bereichernde persönliche Erfahrung sein und gleichzeitig das Bewusstsein und Verständnis der Kulturen untereinander stärken.
  • 1959 Gottlieb Duttweiler, Gründer von Migros, erfährt von diesen Schulen (zu diesem Zeitpunkt in Bournemouth und Lausanne). Er ist fasziniert von der Idee, Treffpunkte br>für Erwachsene aus der ganzen Welt einzurichten und dadurch einen Dialog jenseits aller Grenzen von Nationalität, Rasse, Religion, gesellschaftlicher Stellung und Bildung zu ermöglichen.
    Der Verband der Migros-Kooperativen übernimmt die beiden Schulen, neue Zentren werden in Florenz, Barcelona und Köln eröffnet.
  • 1960 Gründung einer unabhängigen Stiftung unter dem Namen Eurocentres - European Language and Educational Centres – durch Gottlieb Duttweiler und Gleichgesinnte. Die Zahl der Studenten steigt auf jährlich 4.300.

Erste Erweiterungsphase 1960 – 1975

In dieser Phase beginnt die Zusammenarbeit mit Schulen in Frankreich, Spanien und den USA.

  • 1968 Der Europarat verleiht Eurocentres (als einzige nichtstaatliche Organisation) den "Status Consultatif de la Catégorie 1" - Beraterstatus auf dem Gebiet Sprachen lehren und Sprachen lernen.
  • 1969 Eurocentres gründet seine Forschungs- und Entwicklungsabteilung in Bournemouth – wo die weltberühmten "Kernel Lessons" Gestalt annehmen.
  • 1975 Die Zahl der Studenten liegt bei jährlich über 20.000.

Umsetzung neuer pädagogischer Konzepte 1975 – 1985

Die Tests und die Bewertung von "Threshold Level" des Europarats beginnen in Bournemouth.

  • 1977 London Lee Green wird als erste eigene Sprachschule in England gebaut – wobei gleichzeitig Pionierarbeit in der Planung eines neuen Klassenraumkonzepts, dem Selbstlernkonzept in Multimedia-Lernzentren und dem Konzept "CALL" (Computer Assisted Language Learning) geleistet wird.
  • 1984 Eurocentres Cambridge folgt als zweite speziell für den englischen Erwachsenensprachunterricht errichtete Modellschule.

Zweite Erweiterungsphase 1986 – 1998

  • 1986 Bau und Eröffnung der ersten Sprachschule für Deutsch in Köln.
  • 1988 Eröffnung einer neuen Schule für amerikanisches Englisch in Washington DC – Alexandria.
    Eröffnung eines neuen Japanischzentrums in Kanazawa.
  • 1991 Fertigstellung einer neuen Sprachschule in La Rochelle. Es gibt jetzt 3 Ganzjahresschulen in Frankreich - Paris, Amboise und La Rochelle.
  • 1993 Die "Eurocentres Scale of Language Proficiency" als Grundlage für die neue Kurszertifizierung wird in die Praxis umgesetzt. An sie schließt sich die Entwicklung eines computerisierten Sprachtestsystems mit der Bezeichnung Item banker an, das den Lehrern das Erstellen zuverlässiger Tests entsprechend ihren individuellen Bedürfnissen ermöglicht.
  • 1995 Formulierung einer neuen Strategie mit der Möglichkeit für Eurocentres, Beratung für den Sprachunterricht im Heimatland anzubieten. Daraus folgen die ersten Beraterverträge in der Schweiz, in Spanien und in Brasilien.
  • 1999 Bildung von Partnerschaften für ein Kursangebot in Kanada und Malta

Dritte Erweiterungsphase 2001 – 2008

  • 2002 Eröffnung von zwei Eurocentres-Schulen in Kanada und die Entwicklung weiterer Partnerschaften durch Zusammenarbeit mit Partnerschulen in Malta, Australien und Spanien.
  • 2005 Eröffnung von drei Eurocentres-Schulen in Australien: Perth, Brisbane und Cairns, plus Auckland in Neuseeland.
  • 2006 Neue Schule in der wunderschönen Umgebung von Cape Town, Südafrika.
    Schließung der Schule in Köln zum Jahresende.
  • 2007 Eröffnung einer neuen deutschen Sprachschule in Berlin.
  • 2008 Komplettierung des Schulnetzes von Eurocentres in Australien mit der Eröffnung von Eurocentres Sydney.

Heute

Eurocentres, mit einem weltweiten Netzwerk von Beratungsbüros und Vertretungen, heißt jährlich etwa 13.000 Studenten in seinen Schulen in Europa, den USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Südafrika und Japan willkommen. Nach wie vor sind wir unserem ursprünglichen Ziel eines hervorragenden Sprachunterrichts und eines hohen Servicestandards für unsere Kunden verpflichtet.

Der Qualität verpflichtet

Die Swiss Eurocentres Foundation ist seit 1968 Berater des Europarats für Sprach-unterricht und war maßgeblich an der Entwicklung des Common European Framework of Reference, eines gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für das Unterrichten und Erlernen einer Sprache, beteiligt. Als Stiftung bietet Eurocentres Sprachunterricht der höchsten Qualitätsstufe an mit dem Ziel, durch die Überwindung nationaler, kultureller und gesellschaftlicher Schranken zur besseren Verständigung der Menschen in aller Welt beizutragen.

EAQUALS

"EAQUALS is an international association of providers of language courses and services which aims to promote high quality within the language education field. In order to become an Accredited Member of EAQUALS, each school must undergo a rigorous external inspection to ensure that the school is able to meet the strict criteria laid down in the EAQUALS Charters. The inspection is repeated every three years. For further information about EAQUALS, visit www.eaquals.org"

TestDaF Vorbereitungskurs

Bereiten Sie sich optimal auf den TestDaF vor und buchen Sie einen unserer TestDaF-Vorbereitungskurse!
Informationen über den TestDaF!

Sprachen im Beruf

Englisch - Businesskurse
Die maßgeschneiderten Kurse bereiten Sie optimal auf ein erfolgreiches Auftreten im internationalen Geschäftsumfeld vor. Weitere Informationen hier

Wirtschaftsdeutsch für Manager
In der Hauptstadt Deutschlands organisieren wir für Sie und Ihre Mitarbeiter maßgeschneiderte Trainings. Wir bereiten auf alle anerkannten Examen vor und evaluieren den individuellen Lernerfolg. Weitere Informationen hier